Stadtkapelle früher


Chronik
2007 Gemeinschaftskonzert mit dem Musikverein Altenrheine. Zeitungsartikel
Bei der Fahrt zum Zillertal erreicht die Stadtkapelle bei einer internationalen Konzertwertung den ersten Platz. Zeitungsartikel
2006 Gründung des Jugendorchesters
Zum Auftakt des Jubiläumsjahrs spielt das Wehrbereichsmusikkorps II aus Münster ein Benefizkonzert zu Gunsten des neu gegründeten Jugendorchesters. Fotos
Jubiläumskonzert zum 120-jährigen Bestehens der Stadtkapelle im Bergfreibad Ochtrup Zeitungsartikel
2005 Dirigentenwechsel in der Stadtkapelle: Dr. Volker Heinke wird Nachfolger von Tobias Raue
Zeitungsartikel
2003 Frühlingkonzert gemeinsam mit den Tukkers aus Losser in der Sporthalle I des Schulzentrums.
Zeitungsartikel:
2002 Konzert zusammen mit den Tukkers in Losser.
2001 115 Jahre Stadtkapelle Ochtrup, Jubiläumskonzert am 24. März in der Stadthalle mit Startrompeter Walter Scholz. Norbert Potthoff wird neuer Vorsitzender , Theo Intfeld wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt.
2000 Besuch des Portugiesischen Staatsekretärs und des Botschafters in der Stadthalle. Abspielen der Nationalhymnen.
1999 Frühlingskonzert am 20. März "Musik kennt keine Grenzen". Das Konzert wurde aufgenommen auf einer CD.
1998 Die Stadtkapelle stellt sich vor am 19.April in der Pestalozzischule.
1997 Weitergabe des Dirigentenstabes an Tobias Raue, ehem. Dirigent des Schülerblasorchesters Arnoldinum in Burgsteinfurt.
1996 Jubiläumskonzert zum110 -jährigen Bestehen am 23. März Verleihung der Pro-Musica-Plakette durch Bundespräsident Roman Herzog. Offizielle Verleihung am 17. März in Siegen. Die Überreichung der Pro-Musica-Plakette erfolgte am 06. Oktober in der Stadthalle Hagen.
1995 5. Besuch auf Juist mit großem Regen.
1994 Frühlingskonzert "Musik kennt keine Grenzen" am 19. März.
1993 Großes Wohltätigkeitskonzert in der Stadthalle Ochtrup unter Mitwirkung aller Musikvereine Ochtrups und des Männerchores.
Mitwirkung beim Festumzug des Nordrhein- Westfalen- Festes in Münster.
1992 Frühlingskonzert " Musik kennt keine Grenzen " am 28. März.
4. Besuch auf der Nordseeinsel Juist.
1991 Konzert in Kleve - Düffelward mit Übergabe des Dirigentenstabes von Holger Bleß an Hauptfeldwebel Hans-Georg Schumann vom Heeresmusikkorps 7 in Düsseldorf.
1990 Frühlingskonzert "Musik kennt keine Grenzen" am 31. März mit dem Musikverein Rheinklänge Düffelward.
3. Besuch auf Juist, 2 Tages- Fahrt mit DRK Eintopfessen und Abend-Kurkonzert im Kurhaus.
Radio Münsterland unterwegs in Ochtrup, Live Musik: Stadtkapelle Ochtrup an der Lamberti-Kirche.
1989 Übergabe des Dirigentenstabes von Ewald Kleine- Katthöfer an Feldwebel Holger Bleß vom Heeresmusikkorps 1oo Münster. Ewald Kleine- Katthöfer wird Ehrenkapellmeister. Die offizielle Übergabe des Dirigentenstabes erfolgte anl. des Frühlingskonzertes "Musik kennt keine Grenzen" am 15. April.
1987 2. Besuch auf Juist mit großem Musikprogramm. Foto
1986 Nach 100 Jahren wird am 01.03.1986 eine Satzung beschlossen, eingetragen beim Amtsgericht Steinfurt am 19. März unter 8 VR 628. Die Stadtkapelle wird eingetragener Verein, der Name wird geändert in "Stadtkapelle Ochtrup e. V.".
Die Stadtkapelle e.V. feiert im September das 100 - jährige Bestehen mit einem Jubiläumskonzert und Festumzug mit auswärtigen Vereinen. Hubert Intfeld wird zum Ehrenkapellmeister ernannt. Foto
1985 1. Fahrt der Stadtkapelle zur Nordseeinsel Juist.
1980 Weiterführung als "Stadtkapelle Ochtrup" gem. einem zwischen der Stadt Ochtrup und der Kapelle geschlossenen Vertrag.
Frühlingskonzert am 22. März mit dem Kirchenchor St. Marien. Erstmalige Vorstellung der Stadtkapelle in der Öffentlichkeit, verbunden mit der Vorstellung neuer Uniformen.
1979 Frühlingskonzert "Musik kennt keine Grenzen" am 24. März mit dem Kirchenchor St. Lamberti.
1978 Josef Ordelmanns wird nach fast 25- jähriger Tätigkeit als Geschäftsführer verabschiedet, Theo Intfeld wird Nachfolger und gleichzeitig 1. Vorsitzender der Musikkapelle.
1973 Übergabe des Dirigentenstabes nach 25- jähriger Tätigkeit als Kapellmeister von Hubert Intfeld an Ewald Kleine- Katthöfer
1966 Weiterführung der Musikkapelle von Werkskapelle der Fa. Gebr. Laurenz in Werkskapelle M.van Delden.
1961 75 Jahre Werkskapelle Gebr. Laurenz, großes Jubiläumskonzert im Jugendheim unter Mitwirkung des Pfarrcäcilienchores St. Lamberti unter Leitung des Dirigenten Musikdirektor Hermann Holthaus und des Solo- Trompeters Franz- Willi Neugebauer vom Westdeutschen Rundfunk Köln. Foto
1959 Großes Chor- und Orchesterkonzert im Jugendheim, veranstaltet vom Kirchenchor St. Marien.
1957 Beim Musikfest in Freren/ Hann. errang die Werkskapelle in der Oberstufe den 1. Platz.
1954 Mitwirkung beim 100- jährigen Bestehen der Fa. Gebr. Laurenz. Dirigent Hubert Intfeld wurde zum Obermusikmeister befördert. Foto Foto
1948 Übergabe des Dirigentenstabes von Theodor Intfeld an Sohn Hubert Intfeld
1935 Verselbständigung der seinerzeitigen Werksfeuerwehrkapelle in "Werkskapelle Gebr. Laurenz". Foto
1931 Pfingstmontag Platzkonzert der Freiw. Fabrik-Feuerwehrkapelle der Firma Gebr. Laurenz am alten Stüwwenkopp.
Teilnahme am Ersten Preußischen Feuerwehrtag in Münster.
1919 Mit den Übungsstunden wurde wieder begonnen unter der Leitung von Theodor Intfeld.
1914 Bis auf drei wurden alle Mitglieder der Musikkapelle zum Wehrdienst eingezogen.
1908 Mitwirkung bei der Einweihung der neuen Kirche in Welbergen. Im Westfälischen Hausfreund ist im Juni 1908 vermerkt: Erwähnt sei noch, dass die Infeld'sche Kapelle-Ochtrup, eine sehr schöne Festmusik lieferte.
1902 Übernahme des Dirigentenstabes durch Theodor Intfeld, der in Berlin bei der Garde als Musiker gedient hatte. Foto
1900 Grenzaufseher Bücking übernahm die Leitung der Kapelle. Bücking war ehemaliger Militärmusiker. Die Kapelle kam gut voran und zählte zu dieser Zeit 20 - 24 Musiker.
1897 Ältestes Foto der späteren Stadtkapelle (damals nach Kapelle der Werksfeuerwehr Gebr. Laurenz)
1892 Bernhard Bode übernahm die Leitung der Musikkapelle. Sein Nachfolger wurde im Februar 1893 Otto Weber, der als Inspektor am Bahnhof Ochtrup tätig war. 1896 stand wiederum Bernhard Bode der Kapelle vor.
1890 Mitwirkung beim 25 -jährigen Pfarrjubiläum von Pfarrer Ferdinand Tigges.
Der Cäcilienverein und die Musikkapelle der Fabrikfeuerwehr ehrten den Jubilar durch ein Ständchen.
1886 Mit der Geschichte der Fabrikfeuerwehr der Firma Gebr. Laurenz, die am 01. Juni 1884 auf Anregung der Geheimen Kommerzienräte Heinrich und Hermann Laurenz gegründet wurde, ist die Musikkapelle eng verbunden.
Aus den Reihen dieser Feuerwehr hat sich die Musikkapelle schon zwei Jahre später, 1886, gebildet. Die Initiative dazu ging von einigen erfahrenen Musikern unter Leitung des damaligen Organisten Anton Schemann aus.
im Einsatz
am So, 18.11.2018
Volkstrauertag
Gästebuch
am 10.07.2014
von Annegret Overbeck
Liebe Grüße zur Schützenfestsaison sendet die Schnapsbrennerei Overbeck. Bei großem Durst meldet Euch unter 02365 33240 oder www.wein-stork.de...
Weiterlesen
Einloggen
Vorname.Nachname
Passwort
© 2001 - 2018 Stadtkapelle Ochtrup e.V. Impressum Besucher online: 1